Fotospot Ködnitztal/Großglockner

Die Hohen Tauern sind das Dach Österreichs. Aus einem sagenhaften Meer von hohen Gipfeln ragt mit seinen 3.798 m der Großglockner, der höchste Berg Österreichs, in den Himmel. Im Ködnitztal ist er zum Greifen nahe. Direkt am Gipfelaufbau lassen sich mächtige Steinböcke, Murmeltiere und Steinadler leicht beobachten und mit etwas Glück auch fotografieren. Aber der Hauptdarsteller in dieser beeindruckenden Szenerie ist der wuchtige, massive Großglockner, der vom Weg auf die Glorerhütte zahlreiche phantastische Anblicke bietet.

Wegbeschreibung
Die Wanderer starten beim Parkplatz des Lucknerhauses, welches über die alte Ködnitztalstraße erreicht werden kann. Dies ist eine Mautstraße, die Kosten dafür belaufen sich auf 9 € pro PKW. Auf einem Wanderweg geht es nun Richtung Glorerhütte, und von hier aus genießt man zahlreiche herrliche Ausblicke auf den Großglockner. Eine Augenweide sind auch die blütenreichen Bergmähder, die den Blick immer wieder auf sich ziehen.

Ausgangspunkt Parkplatz Lucknerhaus, Kals am Großglockner
Gehzeit Ca. 2,3 Stunden
Höhenmeter 720m
Kilometer 6km
Schwierigkeit Mittel
Erreichbarkeit im Winter Nein bzw nur mit Tourenski


Fotografische Besonderheiten
Der Gipfelaufbau des Großglockners mit seinen interessanten Gesteinsformationen besondere Tier- und Pflanzenarten, zahlreiche Alpenblumen, Steinwild, Gämsen, 
Murmeltiere, Steinadler 

Bester Zeitpunkt
Von 9 bis 13 uhr hat man in den Herbstmonaten das beste Licht. Die Lichtsituation ändert sich sehr rasch, vor allem im (Spät)herbst kommt es zu langen Schlagschatten, die von Steilheit und Enge, sowie der Exposition der Täler hervorgerufen werden. Im Frühjahr und im Sommer hat man hier den ganzen tag über gute Fotomöglichkeiten.


Einkehrmöglichkeit:
Alpengasthof Lucknerhaus 
Glorerhütte

altInfo Fotospot Ködnitztal

Zurück

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter