Beiträge aus dem Jahr 2014

Tätigkeitsbericht 2014 - Salzburg

Tätigkeitsbericht 2014 - Salzburg

Pressereise Nationalpark Hohe Tauern

Pressereise Nationalpark Hohe Tauern

2015

Der Nationalpark Hohe Tauern in Österreich bietet 8–10 ausgesuchten JournalistInnen die Teilnahme an einer Pressereise vom 23. – 26. Juni 2015 an. In fachkundiger Begleitung erleben Sie, wie im größten Naturschutzgebiet Mitteleuropas die Natur in ihrer ursprünglichen Form bewahrt und gleichzeitig für BesucherInnen erlebbar gemacht wird.

*******************************************************************************************************

PRESSEREISE

Hinter den Kulissen des Nationalpark Hohe Tauern

Das Naturerlebnis als Inszenierung – Ranger, Ausstellungen & Naturerlebnispfade

Dienstag, 23. Juni – Freitag, 26. Juni 2015

Eine Forschungs-Expedition durch das größte Schutzgebiet Mitteleuropas

*******************************************************************************************************

pdfDetailprogramm Pressereise 20151.02 MB

Der Nationalpark Hohe Tauern ist das größte Naturschutzgebiet in Mitteleuropa. Mit rund 2 Mio. BesucherInnen pro Jahr* zählt er zu den Hotspots der Alpen. Dass der Nationalpark Hohe Tauern derart attraktiv ist, liegt nicht zuletzt an den zahlreichen Initiativen des Nationalparks, die darauf abzielen, Natur in einer ursprünglichen Form zu bewahren und den BesucherInnen gleichzeitig ein nachhaltiges und abenteuerliches Naturerlebnis zu ermöglichen.

Die Pressereise von 23. – 26. Juni bietet Ihnen einzigartige Möglichkeiten, hinter die Kulissen dieses außergewöhnlichen Naturraums zu blicken. Ein fachkundiges Team aus ExpertInnen gibt Ihnen Hintergrundinformationen zu den jeweiligen Projekten und steht Ihnen für persönliche Fragen gerne zur Verfügung.

So erfahren Sie auf dieser Forschungsexpedition durch drei Bundesländer, wie in Salzburg Ausstellungen im Nationalparkzentrum, den Nationalparkwelten und bei weiteren Partnern zur Greifbarkeit des Naturerlebnisses beitragen können. Welche Innovationen der Nationalpark hier umsetzen konnte, erleben Sie hautnah. In Tirol wandern Sie am Rande eines tosenden Gletscherflusses. Dabei erkunden Sie, warum der Themenweg als wichtiges Instrument zur Besucherlenkung dient und Projekte dieser Art für die Erhaltung der Schutzgebiete essenziell sind. In Kärnten lernen Sie die vielseitigen und außergewöhnlichen Aufgaben der Nationalpark Ranger – und auch die Menschen dahinter – kennen. Zum Abschluss wandern Sie bis hin zur Gletscherzunge der Pasterze, dem größten Gletscher der Ostalpen am Fuße des Großglockners.

Auf dem ganzen Trip durch die atemberaubendsten Plätze des Hochgebirges werden Sie von VertreterInnen des Nationalparkmanagements begleitet und persönlich betreut.

Für Übernachtungen mitten in der Bergwelt und Verpflegung wird selbstverständlich gesorgt.
 

Bei INTERESSE würden wir uns über Ihre Rückmeldung bis Montag, 18. Mai 2015, freuen und stimmen Ihre Bedürfnisse im Vorfeld gerne mit Ihnen ab. Für die Koordination und für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung (Kontakt: Fr. Judith Sandberger, T +43 / (0)1 / 505 70 44, E sandberger@prd.at).

Mit freundlichen Grüßen

Judith Sandberger

* ohne BesucherInnen Großglockner Hochalpenstraße ca. 900.000

Nationalpark Akademie Programm 2015 online

Nationalpark Akademie Programm 2015 online

Geologie, Botanik, Ökologie, Umweltbildung: Das sind nur einige Themen, zu denen die Nationalpark Akademie seit 1997 regelmäßig Seminare, Kurse und Tagungen veranstaltet. Zielgruppe dieser Freiluftuniversität der Hohen Tauern sind Menschen, die sich für die Natur interessieren und mit Fachleuten in entspannter Umgebung der wunderbaren Hochgebirgswelt der Hohen Tauern ihr Wissen vertiefen wollen. Immer steht die praktische Anwendung des Erlernten im Vordergrund, auch kritische Themen dürfen nicht fehlen. Wer bei uns eine Veranstaltung besucht hat, kommt gerne wieder. Zum Programm und Buchung...

Verbund-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern zu Besuch in der MMS Hippach

Verbund-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern zu Besuch in der MMS Hippach

Mitte Dezember war die VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern zu Gast in der 8. Schulstufe der NMS Hippach. Vier Tage lang erlebten die SchülerInnen einen Unterricht der anderen Art: Unterrichtet von Nationalpark Rangern wurde experimentiert, kreativ gearbeitet und das Wissen über Klimaschutz vertieft. In der Klasse 4a begrüßten die SchülerInnen und Ranger Hermann Mauthner als besonderen Gast Horst Rass aus dem VERBUND-Kraftwerk Mayrhofen.

 

Weiterlesen: Verbund-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern zu Besuch in der MMS Hippach

Faszination Winter - das Winterprogramm im Nationalpark Hohe Tauern

Faszination Winter - das Winterprogramm im Nationalpark Hohe Tauern

Ein Hauch von Abenteuer ist immer mit dabei, wenn man abseits der geräumten Wanderwege durch den Schnee stapft. Schneeschuhwanderungen sind eine faszinierende Möglichkeit den winterlichen Nationalpark zu entdecken. Hier sind keinerlei Vorkenntnisse nötig, es ist absolut Kindertauglich (ab ca. 10 Jahren), und die Schneeschuhe bekommt man geliehen. Mitzubringen sind festes Schuhwerk, warme Winterbekleidung - und eine große Portion Neugierde! Denn die Nationalpark Ranger, die Gäste auf diesen Touren führen, sind wahre Experten im Schutzgebiet und weihen Besucher in die Geheimnisse des winterlichen Nationalparks ein! Alle Infos und Termine unter www.nationalparkerlebnis.at

 

18 neue Zertifizierte Österreichische Nationalpark Ranger

18 neue Zertifizierte Österreichische Nationalpark Ranger

Im Bild drei von den 18 Prüflingen welchen sich den Fragen von Dr. Norbert Winding (Leiter Haus der Natur Salzburg) stellen.

Nach zweijähriger Ausbildung im Nationalpark Hohe Tauern nun erfolgreiche Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung am 11. Dezember haben alle 18 angehenden Ranger erfolgreich beendet. Nach zweijähriger, intensiver Ausbildung erhielten sie nach einer mündlichen und schriftlichen Prüfung die Urkunde, welche sie nun als „Zertifizierter Österreichischer Nationalpark Ranger“ auszeichnet. Dieses Dekret wird vom Ministerium für ein lebenswertes Österreich vergeben und ist von Minister Andrä Rupprechter, der Vorsitzenden des Nationalparkrates Ingrid Felipe und Direktoriumsvorsitzenden Hermann Stotter unterzeichnet.

 

Weiterlesen: 18 neue Zertifizierte Österreichische Nationalpark Ranger

Jahresprogramme 2015 ab sofort online

Jahresprogramme 2015 ab sofort online

Jahresprogramm Kärnten/Salzburg 2015

Die aktuellen Jahresprogramme für Kärnten , Salzburg und Tirol stehen ab sofort zum Download zur Verfügung. Auch diesmal bieten die Nationalparkverwaltungen wieder unterschiedlichste Touren in den Winter- und Sommermonaten an. Angefangen bei leichten Wanderungen bis zur Besteigung des Großglockners, vom winterlichen Urwald bis zu tosenden Gletscherbächen im Hochsommer, Schneeschuhwanderungen genauso wie Schitouren und ein hochalpines Fünf-Täler-Trekking sind im Angebot. 

„NaturSportSpaß“ - Erfolgreiches Schulprojekt geht in die Verlängerung

„NaturSportSpaß“ - Erfolgreiches Schulprojekt geht in die Verlängerung

5. November 2014: Feierliche Unterzeichnung der Verlängerung des Partnerschaftsvertrags in der Nationalparkmittelschule Winklern

Das erfolgreiche Schulprojekt „NaturSportSpaß“ zwischen dem Nationalpark Hohe Tauern und der Nationalparkmittelschule Winklern geht in die Verlängerung und ist auf weitere viere Jahre gesichert. „Diese Schulpartnerschaft und der damit verbundene Unterricht sind ein Garant dafür, dass bei den zahlreichen Kindern und Jugendlichen die durch dieses Programm erreicht werden können, ein Bewusstsein für den Nationalpark als Region, mit einer ausgewogenen nachhaltigen Entwicklung, geschaffen wird“, betont Nationalparkreferent LR Christian Ragger bei der feierlichen Unterzeichnung.

 

Weiterlesen: „NaturSportSpaß“ - Erfolgreiches Schulprojekt geht in die Verlängerung

Ausstellung "Wildnis Hochgebirge" im Das Kino in Salzburg

Ausstellung "Wildnis Hochgebirge" im Das Kino in Salzburg

Naturfotograf Ferdinand Rieder

Noch bis Ende Jänner 2015 ist die Nationalpark-Fotoausstellung "Wildnis Hochgebirge. Bilder aus dem Nationalpark Hohe Tauern" im Foyer des Salzburger Filmkulturzentrums Das Kino bestaunen. Als Höhepunkt der Ausstellung findet anlässlich des Bergfilmfestivals 2014 am Montag, 8. Dezember, 18.30 Uhr, eine digitale Bildpräsentation statt. Ferdinand Rieder präsentiert dabei seine Sichtweisen über das Thema Wildnis im Nationalpark Hohe Tauern mit einem Auszug seiner Bilder, hinterlegt mit passender Musik.

Weiterlesen: Ausstellung "Wildnis Hochgebirge" im Das Kino in Salzburg

Rudi Ranger Ausgabe Winter 2014/2015

Rudi Ranger Ausgabe Winter 2014/2015

Ranger-Ausflug der VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern

Ranger-Ausflug der VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern

Anfang November nahmen 18 Nationalpark Ranger am gemeinsamen, länderübergreifenden Ranger-Ausflug der VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern teil. Ziel waren die VERBUND-Kraftwerksgruppe Malta-Reißeck und der Lerngarten der erneuerbaren Energien in Kötschach-Mauthen.

Ein Einblick in die leistungsstärkte Wasserkraftwerksgruppe Österreichs, spannende Experimente sowie gegenseitiger Austausch gaben den Rangern neue Anregungen und Ideen für den Unterricht.

 

 

Weiterlesen: Ranger-Ausflug der VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern

Als Sponsor der Partnerschulen des Nationalparks Hohe Tauern startete Ja!Natürlich nun auch in Kärnten und Tirol ein Partnerschulprojekt

Als Sponsor der Partnerschulen des Nationalparks Hohe Tauern startete Ja!Natürlich nun auch in Kärnten und Tirol ein Partnerschulprojekt

Der Nationalparkunterricht wurde in 25 Schulen der Nationalparkgemeinden durch das Programmmodul „So schmeckt die Natur“ erweitert. So werden jährlich 450 SchülerInnen mit den Werten des Natur- und Kulturerbes und vor allem mit den biologischen Lebensmitteln dieser besonders wertvollen Region vertraut gemacht.

SchülerInnen für die Natur zu begeistern, ihnen die Schönheit des Nationalparks näher zu bringen, aber auch mit den kulinarischen Schätzen vertraut zu machen, die der Nationalpark hervorbringt, ist die Grundidee der Partnerschaft zwischen dem Nationalpark Hohe Tauern und den Schulen der Nationalparkregion. Ja! Natürlich, Österreichs größte Biomarke, unterstützt nun mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrags offiziell dieses Vorhaben des Nationalparks Hohe Tauern Kärnten und Tirol.

 

Weiterlesen: Als Sponsor der Partnerschulen des Nationalparks Hohe Tauern startete Ja!Natürlich nun auch in Kärnten und Tirol ein Partnerschulprojekt

„Verein der Freunde des Nationalparks Hohe Tauern“ als Motor vieler Projekte

„Verein der Freunde des Nationalparks Hohe Tauern“ als Motor vieler Projekte

Beim traditionellen Treffen der Partner des Nationalparks Hohe Tauern, das am 4. November im Casino Baden stattfand, standen die vielen Aktivitäten der „Freunde“ im Mittelpunkt.

Auf Einladung des Präsidenten Karl Stoss, Generaldirektor der Casinos Austria AG, fand am 4. November das traditionelle Partnertreffen mit Generalversammlung des „ Vereins der Freunde des Nationalpark Hohe Tauern“ in den Räumlichkeiten des Casino Badens statt.

Karl Stoss begrüßte zahlreiche Gäste aus der Wirtschaft und zog eine positive Bilanz: „Rund € 400.000,-  stehen im Jahr 2014 zur Realisierung von Nationalparkprojekten in den Bereichen Ökologie, Naturschutz und wissenschaftliche Forschung zur Verfügung.

Weiterlesen: „Verein der Freunde des Nationalparks Hohe Tauern“ als Motor vieler Projekte

10.000er Schüler absolvierte Klimaunterricht im Nationalpark Hohe Tauern

10.000er Schüler absolvierte Klimaunterricht im Nationalpark Hohe Tauern

Die Schüler der Klasse 2a mit Ranger Anna Brugger und Wolfgang Syrowatka, VERBUND. Quelle: NPHT/Watzl

VERBUND-Klimaschule ein Erfolgsprojekt im Nationalpark Hohe Tauern

Die VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern kann auf erfolgreiche vier Jahre zurückblicken und freut sich, in der Nationalpark Partnerschule LLA-Lienz den 10.000 Klimaschüler feiern zu können.

Seit dem Start der Klimaschule im Jahr 2010 hat sich vieles getan: Programmerweiterungen, Ausdehnung des Programmes auf die gesamten Nationalpark-Bundesländer (Kärnten, Salzburg, Tirol) und eine stetig steigende Beliebtheit des Unterrichts bei den Pädagoginnen und Pädagogen. Denn die eigens geschulten Nationalpark Ranger bieten einen qualitativ hochwertigen und abwechslungsreichen Unterricht an. Für den Nationalpark und VERBUND ist es daher besonders erfreulich, dass, früher als erwartet, der/die 10.000 Klimaschüler/in gefeiert werden kann.

Weiterlesen: 10.000er Schüler absolvierte Klimaunterricht im Nationalpark Hohe Tauern

Nationalparkfreunde wanderten auf das Lonzaköpfl (2.317 m) in der Nationalparkgemeinde Obervellach

Nationalparkfreunde wanderten auf das Lonzaköpfl (2.317 m) in der Nationalparkgemeinde Obervellach

Der Nationalfeiertag am 26. Oktober ist in Österreich traditionell dem Wandern gewidmet. Die österreichischen Nationalparks haben diesen Tag zum "Nationalpark-Wandertag" erklärt und boten kostenlose Führungen an.

Im Kärntner Anteil des Nationalparks ging es auf das Lonzaköpfl (2.317 m) in der Nationalparkgemeinde Obervellach. Die durch Nationalpark Ranger geführte Wanderung führte die mehr als 30 Personen über schöne Almen, durch malerische Lärchenwälder und schließlich über einen ungemein aussichtsreichen Bergkamm auf den Gipfel des Lonzaköpfls, das einen (beinahe) 360-Grad-Rundumblick auf die umliegende Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern freigab.

 

Weiterlesen: Nationalparkfreunde wanderten auf das Lonzaköpfl (2.317 m) in der Nationalparkgemeinde Obervellach

24 Bartgeier fliegen in den österreichischen Alpen

24 Bartgeier fliegen in den österreichischen Alpen

Alter ausgefärbter Bartgeier c) NPHT/Knollseisen

 Zumindest 24 Bartgeier leben aktuell in Österreich. Dies ergaben die vom Nationalpark Hohe Tauern organisierten heurigen Bartgeierzähltage. Damit konnten deutlich mehr Geier beobachtet werden als im Jahr 2013.
„Es ist erfreulich, dass nach vielen arbeitsintensiven Jahren im Bartgeierwiederansiedelungsprojekt nun derartige Erfolge eingetreten sind. Seit 1986 werden in den Hohen Tauern Junggeier ausgewildert. 2014 ist ein Rekordjahr. Neben dem herausragenden Zählergebnis von 24 Bartgeiern, sichern zwei erfolgreiche Freilandbruten im Nationalpark Hohe Tauern und die Freilassung zweier weiterer Junggeier im Osttiroler Debanttal den Bestand zusätzlich“, so LHStv. Mag. Ingrid Felipe, derzeitige Ratsvorsitzende des Nationalparks Hohe Tauern.

Weiterlesen: 24 Bartgeier fliegen in den österreichischen Alpen

Nationalpark Hohe Tauern Magazin 03/2014

Nationalpark Hohe Tauern Magazin 03/2014

NP-Magazin 03/2014

Die dritte Ausgabe 2014 steht Ihnen wieder als interaktives Flippingbook mit  weiterführenden Verlinkungen auf unsere Homepages zur Verfügung.

Nationalpark Magazin lesen

 

Neues Salzburger Nationalparkgesetz als wichtiger Schritt in die Zukunft

Neues Salzburger Nationalparkgesetz als wichtiger Schritt in die Zukunft

Nach jahrelanger Diskussion in den Entscheidungsgremien des Nationalparks wurde am Mittwoch, 15. Oktober, mit der Befassung des Verfassungs- und Verwaltungsausschusses des Salzburger Landtages nun das Finale für die Novellierung des aus 1984 stammenden Nationalparkgesetzes eingeläutet. Die Vorlage der Landesregierung unter der Federführung und Ressortverantwortung von Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr. Astrid Rössler wurde im Ausschuss beraten und kann – wenn die Novelle angenommen und danach im Plenum beschlossen wird –voraussichtlich mit 1. Jänner 2015 in Kraft treten.

Weiterlesen: Neues Salzburger Nationalparkgesetz als wichtiger Schritt in die Zukunft

VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern für ihr regionales Engagement ausgezeichnet

VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern für ihr regionales Engagement ausgezeichnet

Im September 2014 nahm die VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern am Salzburger Regionalitätspreis in der Kategorie „Bildung & Forschung“ teil und wurde von einer Expertenjury mit dem 1. Platz prämiert. Der Regionalitätspreis hat es sich zum Ziel gesetzt, Projekte, die zu mehr Lebensqualität in den Regionen Salzburgs beitragen, auszuzeichnen.

 

Weiterlesen: VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern für ihr regionales Engagement ausgezeichnet

11. Oktober 2014: Volkszählung bei den Bartgeiern

11. Oktober 2014: Volkszählung bei den Bartgeiern

Bartgeier zählen mit einer Spannweite von fast drei Metern zu den größten Vögeln Europas. 100 Jahre nach ihrer Ausrottung startete 1986 im Nationalpark Hohe Tauern das inzwischen wohl erfolgreichste Artenschutzprojekt Europas. Heute leben wieder gut 200 dieser großen Aasfresser in den Alpen, 30 davon in Österreich. Alleine 2014 sind im Freiland 19 Junggeier geschlüpft, zwei davon in Österreich. Zusätzlich werden noch jedes Jahr Junggeier aus Zoos in die Freiheit entlassen, um den Bestand zu stützen und um die genetische Vielfalt zu erhöhen. Bartgeier sind sehr mobil und legen auf ihren Wanderungen durch die Alpen hunderte Kilometer am Tag zurück.

 

Weiterlesen: 11. Oktober 2014: Volkszählung bei den Bartgeiern

Jung-Ranger-Tag der Nationalparkmittelschule Winklern

Jung-Ranger-Tag der Nationalparkmittelschule Winklern

Am 3. Oktober waren 60 Mädchen und Burschen aus den 1. Klassen der Nationalparkmittelschule Winklern zu Gast im BIOS Nationalparkzentrum Mallnitz. Mit dem Jung-Ranger-Tag erfolgte der Einstieg der Kinder in das Schulprogramm Natur-Sport-Spaß, bei dem sie vier Jahre lang durch thematisch verschieden gestaltete  Kurse aktiv  den Nationalpark Hohe Tauern kennenlernen werden.

 

Weiterlesen: Jung-Ranger-Tag der Nationalparkmittelschule Winklern

Jung-Ranger-Tag der Nationalparkmittelschule Winklern

Jung-Ranger-Tag der Nationalparkmittelschule Winklern

Am 3. Oktober waren 60 Mädchen und Burschen aus den 1. Klassen der Nationalparkmittelschule Winklern zu Gast im BIOS Nationalparkzentrum Mallnitz. Mit dem Jung-Ranger-Tag erfolgte der Einstieg der Kinder in das Schulprogramm Natur-Sport-Spaß, bei dem sie vier Jahre lang durch thematisch verschieden gestaltete  Kurse aktiv  den Nationalpark Hohe Tauern kennenlernen werden.

 

Weiterlesen: Jung-Ranger-Tag der Nationalparkmittelschule Winklern

„Grünes Klassenzimmer“- Projektpräsentation in der Nationalparkmittelschule Winklern

„Grünes Klassenzimmer“- Projektpräsentation in der Nationalparkmittelschule Winklern

Am vergangenen Freitag präsentierte die Projektgruppe „Four Elements“ vor zahlreichem Publikum in der Nationalparkmittelschule Winklern ihr Maturaprojekt.

Die äußerst engagierte SchülerInnen der HAK Lienz organisierten bereits im Juni 2014, in Kooperation mit der Kärntner Nationalparkverwaltung, das Abschlussfest für die 4. Klassen der Nationalparkvolksschulen. Am Freitag war es nun soweit. Sie mussten ihr Projekt der Öffentlichkeit vorstellen.

 

Weiterlesen: „Grünes Klassenzimmer“- Projektpräsentation in der Nationalparkmittelschule Winklern

Bundestagung der Arbeitsgemeinschaft der Berg- und Naturwachten fand erstmals im Nationalpark Hohe Tauern statt

Bundestagung der Arbeitsgemeinschaft der Berg- und Naturwachten fand erstmals im Nationalpark Hohe Tauern statt

Die Arbeitsgemeinschaft der Berg- und Naturwachten Österreich tagten am vergangenen Wochenende in der Nationalparkgemeinde Mallnitz.

Landesleiter sowie Vorstände von Vorarlberg bis Wien sind zur Tagung in den Nationalpark Hohe Tauern gekommen. Neben Vorträgen von Nationalparkdirektor Peter Rupitsch und Stiftspfarrer Christian Stromberger fand auch eine Exkursion ins Naturparadies Seebachtal statt.

 

Weiterlesen: Bundestagung der Arbeitsgemeinschaft der Berg- und Naturwachten fand erstmals im Nationalpark Hohe Tauern statt

European Wilderness Film Festival im Nationalparkzentrum in Mittersill

European Wilderness Film Festival im Nationalparkzentrum in Mittersill

Rössler: Besonderes Highlight der European Wilderness Academy Days: das öffentliche Filmfestival am 2. Oktober 2014

Die European Wilderness Academy Days finden von 1. bis 4. Oktober 2014 im Nationalparkzentrum in Mittersill statt. Rund 30 internationale Experten und renommierte Wissenschaftler referieren zu verschiedenen Sachverhalten rund um den Themenkreis Wildnis. Wildnis Begeisterte konnten sich für diese Veranstaltung, die nicht nur Vorträge, sondern auch Exkursionen umfasst, anmelden.

Weiterlesen: European Wilderness Film Festival im Nationalparkzentrum in Mittersill

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter