Danube Challenge: Das österreichische Flussabenteuer im Nationalpark Hohe Tauern

Bei der von Coca-Cola Hellenic Österreich und Generation Blue ins Leben gerufenen Aktion wird das Ökosystem Wasser erforscht und Lebensräume von unterschiedlichen Lebewesen kennengelernt. Am 30. Juni machte die Danube Challenge erstmals auch in Kärnten Station. Mit dabei waren Schulklassen aus Drauhofen und Obervellach.

Bei der Danube Challenge, der gemeinsamen Aktion von Coca-Cola Hellenic Österreich und Generation Blue, der Wasser-Jugendplattform des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, erforschen die Schülerinnen und Schüler Fluss- und Seenlandschaften und erleben dabei abwechslungsreiche Abenteuer am Wasser bei fünf Veranstaltungen in ganz Österreich.

Ziel der Danube Challenge ist es, die Jugendlichen auf das Thema Wasser, Wasserschutz und schonenden Umgang mit Wasser aufmerksam zu machen.
Diese Woche ging die Danube Challenge erstmals im Kärntner Anteil des Nationalparks Hohe Tauern über die Bühne. Die atemberaubende Gebirgslandschaft und die kristallklaren Gebirgsflüsse bieten dafür den idealen Rahmen für die Danube Challenge, denn auch dieses Wasser fließt letztendlich in die Donau. Dabei erlebten vier Schulklassen der LFS Drauhofen und der HS Obervellach unter fachkundiger Anleitung der Nationalpark Ranger den Wert der Wasserwelten in abwechslungsreichen Stationen. Beim Keschern und Mikroskopieren entdeckten die Schülerinnen und Schüler allerhand spannende Kleinlebewesen, sie untersuchten die Fließgeschwindigkeit der Gebirgsbäche und führten chemische Wasseruntersuchungen durch.


Für die Schulklassen war der Tag im Nationalpark Hohe Tauern eine wertvolle Erfahrung: „Die Danube Challenge zählt zu den nachhaltigsten Initiativen dieser Art. Wir haben auf diese Weise schon Tausende Jugendliche für Österreichs Wasserlandschaften begeistern können. Auch heute haben wir viel positives Feedback von Schülerinnen und Schülern bekommen, das freut uns sehr und bestärkt uns auch in unseren Bemühungen, in allen Bereichen unseres Unternehmens schonend mit Wasser umzugehen.", so Coca-Cola Hellenic Generaldirektor Jozsef Tarsoly zum Hintergrund der Initiative.

„Seit über 15 Jahren bemüht sich der Nationalpark Hohe Tauern darum, die Menschen für die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der Ressource Wasser zu sensibilisieren. Im Mittelpunkt der Danube Challenge steht, den Jugendlichen – unseren Entscheidungsträgern von morgen – zu vermitteln, wie wichtig es ist, Verantwortung für die Natur und Umwelt zu übernehmen", so Nationalparkdirektor Peter Rupitsch.

Erfolgreiche Aktion Trinkpass als Ticket für die Danube Challenge
Bereits im Frühjahr haben sich tausende österreichische Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Wasser beschäftigt und die Gewässer in ihrer Umgebung untersucht. Bei der Aktion Trinkpass beobachteten die Schülerinnen und Schüler ihr persönliches Trinkverhalten und wurden darauf aufmerksam gemacht, es wenn nötig anzupassen. Heuer wurden fast 30.000 Trinkpässe angefordert und mehr als 17.000 ausgefüllte Trinkpässe retourniert.
Die Einreichungen der Forscherinnen und Forscher sowie Impressionen der Challenges finden sich auf www.facebook.com/DanubeChallenge.


Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter